Der Elch

es ist jetzt 21:25 Ortszeit und wir sitzen hier in Hearst unserem fast nördlichsten Punkt in Ontario. Draußen war es bis eben bedeckt, es ist ziemlich frisch, sodass wir kurz zum Abendbrot die Heizung angemacht haben. Jetzt ist der Himmel aufgerissen und die Sonne versinkt gerade blutrot am Horizont.
Mir ist heute so auf gefallen, dass ich irgendwie gar nicht geschrieben habe wo wir denn immer sind/waren. Dann hier in Kurzform nachgereicht: von Niagara Falls über Port Colborne, Waterloo, Barrie nach North Bay. Ab hier werden wir auf dem „Trans Canada Highway“ mit einigen Abweichungen nach links und rechts bis fast zum Ende unserer Reise bleiben. Wobei wir hier die nördliche Route nehmen. In North Bay beginnt auch unser kleiner Abstecher ins französische Canada. Über Temiscaming, Ville-Marie und Notre-Dame-du-Nord geht es nach New Liskeard (wo dann der Beitrag „Parlez vouz francais?“ entstand. Dann immer weiter auf dem Highway 11. Und zwischen unserem letzten Nachtplatz – Kettle Lakes Provincial Park, Mücken über Mücken und nochmal Mücken (zum Glück haben alle Fenster Fliegengitter!) und Cochrane, ja da stand er dann auf einmal an der Kante – ein Elch!   elch_1

 

elch_2

Jetzt sind wir mal gespannt ob die Schwedenurlauber auch einen gesehen haben 🙂

Dann in Cochrane haben wir uns entschlossen eine Eisbären-Station zu besuchen. Wir kamen gerade rechtzeitig zur Fütterung, das hatte sich dann doch gelohnt

baer_1

So das soll’s für heute gewesen sein, wir freuen uns, dass Ihr alle mitlest und wir warten schon jeden Tag gespannt auf neue Kommentare 🙂 Danke dafür!!

Ps. gestern Abend ist das WiFi hier zusammengebrochen, waren wohl zu viele online, daher konnte mein vorgeschriebener Bericht nicht mehr online gehen, daher heute heute morgen eben vor dem Frühstück noch 😉 Jetzt gibt’s gleich gemütlich Frühstück und dann geht’s weiter – bis demnächst!

5 Gedanken zu „Der Elch

  • 17. Juni 2013 um 17:49
    Permalink

    Wann geht denn die Sonne unter ? So einen Untergang haben wir z.Zt. jeden Abend gegen 22.20 und wieso kalt ? Sind doch angenehme Temp . Übt schon mal für nächstes Jahr !
    Weiter so mit 305 PS und Vollgas !
    Die Iren

    Antwort
    • 19. Juni 2013 um 02:41
      Permalink

      Wenn es bei Euch soooo kalt ist wie hier Nachts (letzte wohl so um und bei 5 und davor 2 Grad!), dann müssen wir die Pläne für nächstes Jahr wohl nochmal überdenken 😉
      Offizieller sunset 22:01 🙂

      Antwort
  • 18. Juni 2013 um 11:48
    Permalink

    Eure Schwedenurlauber sagen stand gestern Abend insgesamt 20 Elche inklusive einem ganz kleinen Babyelch, welcher noch ganz hellbraunes Fell hatte! 🙂
    Und jetzt kommt ihr… 🙂
    Ach ja außerdem zwei kleine Babyfüchse, 3 erwachsene Füchse und einen Dachs!
    Und es gibt Beweisfotos! 🙂
    Ich bin gespannt was euch noch so begegnet 🙂

    Antwort
    • 19. Juni 2013 um 02:38
      Permalink

      viele, viele Mücken, heute 2 Rehe, die auf einmal über die Strasse sprangen und im Fort von der Ferne ein Biber, leider zu schnell um ihn auf Chip zu bannen 🙁 aber wir haben ja noch ein paar Tage 🙂

      Antwort
  • 20. Juni 2013 um 18:41
    Permalink

    Hallo Urlauber,

    kein Wunder, daß Ihr nur einen Elch (bzw eine Elchin, wenn ich das richtig sehe) gesehen habt, während in Schweden so viele sind – Kanada ist ja auch größer, da ist dann mehr Platz zwischen zwei Elchen.

    Weiterhin schönen Urlaub!
    Gruß aus dem gewittrigen Hamburg
    Holger

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.