Erkentnisse in Kuopio

Wie geplant sind wir heute nach Kuopio gefahren. Dort haben wir zuerst den Puijo-Turm bestiegen. Foto 2006 existiert nicht
Man hatte wirklich einen beeindruckenden Blick auf die Finnische Seenlandschaft

20190601_IMGP1993.JPG

auf Kuopio
20190601_IMGP1982.JPG

20190601_IMGP2000.JPG

Sprungschanzen, von den kleineren wurde Sommerspringen geboten
20190601_IMGP1995.JPG

20190601_IMGP2005.JPG

20190601_IMGP2003.JPG


Dann einkaufen und auf den Weg zu dem Übernachtungsplatz machen. Wir hatten uns einen schönen (angeblich) an einem See ausgesucht. Der Weg dorthin ging über kleinste „weiße Strassen“, aber das war nicht ungewöhnlich also los. Von der Hauptstraße ab, noch auf Schotter, dann ging die Schotterpiste auf einmal links weg, unser Weg aber geradaus, nur noch eine Spur und wurde immer zugewachsener. An einer Stelle fanden wir dann bei einem alten Holzstapel einen Platz auf dem wir uns entschlossen, zu bleiben. Dann Abendbrot gegessen. Anschließend, ich kann es nicht begründen, aber irgendwie kam ich nicht zur Ruhe und hatte ein doofes Gefühl. Ihr kennt das sicherlich man kann es nicht begründen – aber es ist da. Dann haben wir beschlossen doch noch weiter zu fahren, da unser Weg auch am nächsten Tag hier weiter gehen sollte. Auf einmal mitten in der Wildnis ein Sackgassen-Schild ~:-0 vorsichtig weiter gepirscht …. und dann war Schluss. Es gab hier mal eine Brücke oder einen Damm über ein Rohr, auf jeden Fall jetzt nur noch einen tiefen Einschnitt, durch den das Wasser von dem See zur linken in den zur rechten floss, oder umgekehrt. Umdrehen? Mit den Abbruchkanten rundrum? Zu gefährlich also ein ganzes Stück rückwärts zurück und an anderer Stelle gedreht. Dann gucken wir uns die Karte an und entschlossen uns, eine andere Abzweigung zu nehmen, weiter, weiter und wieder Schluss – mittlerweile waren wir schon so genervt, es fing dann auch an zu regnen, dass wir uns einfach an eine breitere Gabelung gestellt haben und hier die Nacht verbringen wollten.
Irgendwie so fing ich auf einmal an, die Tage und die noch zu fahrenden Kilometer zum Nordkapp zu überschlagen …. irgendwie war das Ergebnis ein bisschen so wie seinerzeit beim Canal-Boat, Sandra erinnerst Du Dich noch? 🙂 🙂 Das Ergebnis ist, wir haben eine weitere Stadt und Oulu ersatzlos gestrichen.
Es regnete die ganze Nacht 🙁 am nächsten Morgen immer noch. Ich erinnerte mich noch an eine Steigung, die wir gestern runter mussten und wurde ganz unruhig …. wie sieht es dort aus? Matschig? Ohne Frühstück (!) wäre doch nicht gemütlich geworden, sind wir dann los. Als wir ankamen …. ich hatte das alles viel steiler in Erinnerung, ging problemlos. Dann zurück bis zur Hauptstraße, denn ich habe oben vergessen zu erwähnen, dass eine Überprüfung auf größeren Karten ergab, diese jetzt geschlossene Straße ist die einzige gewesen um hier weiter zu kommen, alles andere sind Sackgassen! An der Hauptstraße dann den nächsten Parkplatz und erstmal schön gefrühstückt.
Ihr seht also – wir machen wieder Abenteuerurlaub – und lassen euch ein bisschen teilhaben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.