Alaaaaarm!

Heute morgen, Montag 10. Juni, wurde ich aus dem Tiefschlaf gerissen durch ein andauerndes piiiiip … piiiiip … piiiiip … PAUSE … piiiiip … usw. Nachdem ich einigermassen wach war und Birgit ganz in Ruhe vor sich hin schnarchte – realisierte ich es! Es war ein Vogel grrrrrr noch nie gehört ( ich jedenfalls nicht, Birgit erzählte mir später sie hätte den vor ein paar Tagen bereits einmal gehört ) Also konnte ich mich langsam abregen, es war nix mit dem WoMo. Blick auf die Uhr 5:30 Uhr ! Und taghell – natürlich, die Sonne stand schon hoch am Himmel. Und für mich war die Nacht mehr oder weniger gelaufen, grrrrr Volker, ich habe leider nix gesehen kann nicht einen einzigen Hinweis zum Aussehen geben 🙁 Nur sein Pfeifen hört sich wirklich an wie ein elektronisch erzeugter Piepton.
Gut, doch der Reihe nach kommen wir zu gestern –
Endlich hatten uns – besser hauptsächlich mich – die finnischen weiten Wälder wieder zurück

20190609_IMGP2313.JPG

leider empfingen sie uns auch mit ausgiebigem Regen 🙁
Dann haben wir uns den letzten Platz nördlich vom Polarkreis gesucht, einen schönen Platz am Fluss, dem Ounassjoki
20190609_IMGP2319.JPG

Zwei letzte Bilder spät Abends
20190609_IMGP2317.JPG

20190609_IMGP2320.JPG

entstanden 21:30 Uhr MEZ (22:30 Uhr Finnland-Zeit)
Heute ging es dann weiter gen Süden nach Rovaniemi, wo das berühmte Weihnachtsmanndorf ist. Dort überschritten wir dann wieder den Polarkreis. Diesmal ganz sicher (soweit man den Machern des o.g. Dorfes glauben kann!)
20190610_IMGP2322.JPG

20190610_IMGP2323.JPG

20190610_122915.jpg

Birgit macht es hier sicherheitshalber auch noch mal Richtung Norden, da wir das neulich ja nicht bewußt gemacht hatten 🙂 🙂 Zu dem Weihnachtsmanndorf ist selber nicht viel zu sagen, mag im Winter mit Schnee und so nicht schlecht sein, sonst aber eben alles für Touris – was eben ein echtes Touri-Herz so begehrt 🙂

Morgen geht es jetzt weiter Richtung Schweden – wir melden uns dann von dort wieder.
Tschüß – Eure Reisenden

2 Gedanken zu „Alaaaaarm!

  • 11. Juni 2019 um 10:03
    Permalink

    Moin das war bestimmt der Erlentrillin meint Thorsten,der kommt da öfters vor

    Antwort
    • 11. Juni 2019 um 23:49
      Permalink

      Das erinnert mich an den „Telefonvogel“, den wir vor einigen Jahren bei uns in der Gegend hatten: Der hatte ein täuschend echtes Handyklingeln in seinem Repertoire; da unsere Telefone aber meistens ausgeschaltet waren, sind wir nicht darauf hereingefallen. Gesehen haben wir den auch nicht, vielleicht war es ein Star, die haben ja so einiges auf dem Kasten (daher auch der „Starenkasten“ – der ist für Dich, Jürgen, damit Du die Klimaanlage nicht so vermisst ;-)).

      Hach, wie ich euch um diese Straßen beneide. Traumhaft!

      Weiterhin einen schönen Urlaub!
      Schöne Grüße
      Holger

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.