die Anreise in den Spreewald

Am Sonnabend, 20.6.2020 ging es gegen 10:00 Uhr los. Freitag Abend haben wir mit Björns Hilfe das WoMo beladen. Die Fahrräder sind in der Heckgarage! Ging erstaunlicherweise relativ einfach. Sonnabend morgen dann – schon (wieso schon? – lest weiter ….) die erste Schrecksekunde. Obwohl die Handbremse gelöst war leuchtete die Bremskontrollleuchte auf, jedoch nach ein paar mal anziehen und los war alles in Ordnung. Achnee, am Freitag auf der Rückfahrt von Ehlers gab es ja schon den ersten Schreck. Mit einmal ging die Kontrolleuchte für die Reifendruckkontrolle an, wieder aus, wieder an …. Es war aber zu spät bei Ehlers anzurufen. Also mache ich das am Sonnabend morgen als erstes. Antwort – ach das macht nix! Ist z.Zt. ein Problem bei den Fiat Ducato’s 🙁 die Reifen sind frisch kontrolliert und einfach unterwegs, wie früher auch, mit Augenschein kontrollieren. OK also kann es los gehen …. dann kam – siehe oben.

Wir fahren also los nach Apensen, wir wollen bei Raiffeisen noch kurz auf die Waage. OK – das Ergebnis war doch etwas anders als erwartet, sagen wir mal so, es lag noch fast in der Toleranz in Deutschland :-O

Jetzt geht es los Richtung Elbe, wir wollen gemütlich an der Elbe entlang fahren. Das Ziel heute Abend heißt Gartow. Wir fahren gemütlich durch das Biosphärenreservat der Elbe. Kurz vor Gartow fängt es an zu nieseln. Wir finden den von mir ausgesuchten Stellplatz – noch genug Plätze frei. Und verbringen hier die erste Nacht. Sonntag morgen machen wir eine Fahrradtour um den Gartower See und den Biberpfad entlang – leider ohne einen Biber zu sehen 🙁

Weiter geht es dann Richtung Magdeburg. Unterwegs, nach einem Stop geht die Bremskontrollleuchte wieder an :-O aber auch wieder aus. Der Bordcomputer, also Radio, Navi etc. meint „jeder Boot tut gut“ und startet sich neu :-O

Unterwegs kommen wir noch an einer Firma vorbei die „Feuerlöschsysteme“ baut.

20200621_IMGP2942.JPG

20200621_IMGP2943.JPG

 

Gegen Abend sind wir dann am „Wasserstraßenkreuz Magdeburg„. Wir stellen uns auf einen großen Parkplatz in der Nähe, zu 2 weiteren Wohnmobilen und einigen LKW’s, holen die Fahrräder raus und unternehmen noch eine lange Fahrradtour über das Wasserstraßenkreuz.

20200621_IMGP2948.JPG

20200621_IMGP2950.JPG

20200621_IMGP2951.JPG

die Elbe Richtung Heimat

20200621_IMGP2955.JPG

20200621_IMGP2956.JPG

20200621_IMGP2958.JPG

Hier ein Blick vom Schleusenturm der Schleuse vom Mittellandkanal in die Elbe.

20200621_IMGP2960.JPG

das alte Schiffshebewerk, das nicht mehr im Regelbetrieb benutzt wird.

20200621_IMGP2961.JPG

interessante Einzelheiten dazu siehe obigen Link!

Ausfahrt in die Elbe

20200621_IMGP2963.JPG

Zu sehr  später Stunde sind wir dann müde und kaputt wieder am WoMo, jetzt schnell was Essen und dann ins Bett. Tja – Essen OK, ins Bett auch OK, aber es ist soooo laut hier! Der Autoverkehr dröhnt von der Autobahn und von Magdeburg hier rüber :-O das hatten wir vorher noch gar nicht gemerkt. Es ist auch ziemlich viel Verkehr auf dem Parkplatz. Es wird eine sehr, sehr unruhige Nacht.

Am frühen Morgen geht es dann weiter gen Campingplatz – dachten wir! Jetzt geht die Bremskontrollleuchte gar nicht mehr aus. Wir fahren erst mal los, vielleicht geht sie doch noch aus. Nach ein paar Kilometer mal wieder ein Reset des Computers. Jetzt rufen wir bei Ehlers an und sprechen mit der Werkstatt. Hmmm, merkwürdig … die Handbremse ist unten? Ja, ja , ja … hmmm naja das Auto ist ja ganz neu und vor ein paar Tagen gewartet worden … denken Sie sich nichts bei und fahren sie weiter! OK, machen wir dann auch, nur nach jedem Halt, Ampel, Vorfahrt …. ca 1 Minute Piepen! Es macht einen wahnsinnig!

In Magdeburg machen wir noch einen kurzen Fotostopp am Hafen

20200622_IMGP2966.JPG

20200622_IMGP2967.JPG

eine alte Hubbrücke

20200622_IMGP2969.JPG

der Kettenschleppdampfer Gustav Zeuner

20200622_IMGP2970.JPG

ein Bockkran

20200622_IMGP2974.JPG

20200622_IMGP2975.JPG

Dann geht es weiter Richtung Groß Leuthen.
Der Computer versucht es auch nochmal mit einem automatischen Reboot! Ich WILL NACH HAUSE fahren! Birgit überredet mich weiter zum Campingplatz zu fahren und wenigstens die Tage dort zu verbringen. OK – ich lasse mich überreden.
Jetzt stellen wir fest dass die Klimaanlage nicht mehr geht, es kommt nur noch schön warme Luft raus …. achja und der Tempomat geht auch nicht mehr 🙁
Wir halten kurz an und machen jetzt mit dem Computer einen gewollten Reboot mit zurücksetzen auf Werkseinstellungen. Anschließend geht wenigstens die Klimaanlage wieder, ach ja und kurze Zeit war auch die Bremskontrollleuchte aus.

Gegen 18:30 Uhr sind wir dann endlich am Campingplatz.

Eine himmlische Ruhe hier 🙂 ob wir hier überhaupt schlafen können 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.