Saskatchewan rauf und runter

Heute Abend haben wir einen schönen Platz gefunden! In Maple Creek (Willowbend Campground hier ist es in vielerlei Hinsicht schön.
1. er liegt direkt an der Eisenbahn, die Güterzüge (meistens so um und bei 100 und mehr Waggons) fahren fast durchs WoMo
2. sonst ist er sehr schön gelegen und ruhig
3. hier gibt es W-lan 😉 (und daher auch einen kurzen Bericht)

Ja, ich habe den Titel „Saskatchewan rauf und runter“ gewählt. Denn wenn wir so die letzten Tage zurückblicken haben wir wirklich SK ein paar mal rauf und runter durchfahren. Und dabei viele verschiedene Gesichter von diesem Bundesstaat gesehen. Die weiten und flachen Ebenen, das hügelige Land, wo man in den nächsten Augenblicken die Bison-Herde erwartet 😉 und dann wieder die waldreichen Gegenden im Norden.
Damit Ihr den Weg in etwa nachvollziehen könnt hier in Stichworten ein paar Orte in der Reihenfolge wie wir dort waren:
Aus Manitoba kommend durch den Duck Mountain Park
– Yorkton
– Fort Qu’Apelle
– Regina
– Moose Jaw
– Wynyard
– Nipawin
– Prince Albert Park + Price Albert
– Saskatoon
– Saskatchewan Landing Prov. Park
– Maple Creek

Warum dieses rauf und runter? Naja, wie schon geschrieben war ja in Alberta das Hochwasser auf Grund der starken Regenfälle und daher haben wir auf fast alles dort verzichtet, fast (!) denn eines habe ich mir noch aufgehoben doch dazu dann in den nächsten Tagen mehr.
Tja und morgen geht es jetzt nach Fort Walsh.
Aber erst nachdem morgen früh, hoffentlich noch ein paar Züge auf dem Chip gelandet sind 🙂 (eben tutet es schon wieder 🙂 )
Einer von heute Nachmittag: zug5
und einer von 158 Container-Waggons:

zug6

 

Und der Gegenzug dazu: zug7

Achja und dann konnten wir heute unsere Tiersammlung doch noch um eine kleine Bison-Herde erweitern: bison_2 bison_1

 

Und hier zum Schluß noch ein paar ganz kleine Ausschnitte aus der Landschaft:

sk_1 sk_2 sk_4 sk_5

 

Hier noch ein Meisterwerk der Ingenieurskunst :

sk_3

Kombinierte Bahn + Strassen-Brücke über den „Saskatchewan River“ in Nipawin, erbaut in den Jahren 1928 – 1931, Länge von 1,908 Feet.

So das war’s für heute, gute Nacht und tschüss bis demnächst ….

… jetzt ist es doch wieder erst Morgens geworden 🙁 gestern Abend ist das Netzt dauernd zusammengebrochen 🙁 und jetzt regnet es auch noch 🙁 naja. dann gibt es erst Frühstück und dann wird es bestimmt besser.

 

Ein Gedanke zu „Saskatchewan rauf und runter

  • 4. Juli 2013 um 17:22
    Permalink

    So ein rauf und runter – hat der Grizzly vielleicht docht getanzt?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.