Die Anreise

Es ist Sonnabend, der 8.6.2013 21:13 Ortszeit.

Wir sitzen im 14. Stock des Holiday Garden Inn in Toronto mit Blick auf den Airport. Eben ist die Sonne untergegangen. Nach einem naja, schon ein bisschen anstrengendem Tag werden wir jetzt auch gleich ins Bett gehen, denn an und für sich ist es ja schon 3:13 🙁

Wie verlief der Tag? Abfahrt 11:00 Uhr ab zu Hause zum Flughafen Hamburg, alles ging glatt ohne Probleme (nein, diesmal auch keine Karte vergessen 😉 ) Einchecken und durchchecken bis Toronto auch alles glatt gelaufen, den 3. Koffer bezahlt. Der Online-Checkin war für uns aus unerklärlichen Gründen gesperrt. Als wir in der Maschine sitzen, die Durchsage vom Käpten er bleibt noch ca. 10 Min. in Hamburg stehen, da London Heathrow verstopft ist. Naja, wir haben ja 1:20 Std. und starten vom gleichen Terminal, wo wir auch landen. Dann geht es los, interessant mal das Ijsselmeer, Alkmaar und die ganze Gegend die wir ja von der Wasserseite zur Genüge kennen von oben zu sehen. In England angekommen drehen wir dann nochmal 2 Schleifen über London bis wir dann 15:20 (London-Zeit) endlich aussteigen können. Jetzt aber die Beine in die Hand genommen, wir sind aber nicht alleine! Überall werden wir vorrangig behandelt und in „Fast-Lanes“ eingewiesen. Obwohl transit, nochmal Sicherheitscheck und alles. und dann, ja wohin jetzt? Gate C65, kann ja nicht so weit sein, also immer den Schildern nachgerannt, naja schnellen Schrittes. Es geht auf und ab, Rolltreppen, Fahrstühle, die wir aber über Rolltreppen umgehen. Und dann! Dann stehen wir auf einem Bahnsteig :-O Man muss dazu wissen Terminal 5 ist zwar ein Terminal besteht aber aus 3 großen einzelnen Blöcken und die sind untereinander mit einer führerlosen Bahn verbunden. Warten, rein, warten, 2. Station wieder raus und weiter geht es. Dann endlich Gate C65, Boarding ist schon angefangen! Schnell noch ein Bild vom Flieger und dann sitzen wir auch schon drin und es geht los, puuuhhhh – war doch ganz schön anstrengend! Resümee – nächstes Mal einen Flieger eher! Dann ist das alles entspannter. Sind mal gespannt wie das auf dem Rückweg wird, oder ob wir den gleich auf einen später buchen? Naja mal warten was unsere Reiseverkehrsfachfrau dazu später sagt 😉 Ach ja, zu erwähnen ist noch auch unsere Koffer haben den schnellen Umstieg geschafft! Wir haben sie oh Wunder in Toronto in Empfang nehmen können.

Tja und der eine oder andere Lästerer kann sich auch freuen, als wir wieder Land gesehen haben, (Kanada) war das unter Eis und die Küste mit Eischollen bedeckt. Haben also wohl doch die Wärme hinter uns gelassen. 😉

So, jetzt sind wir müde, das soll’s fürs erste gewesen sein, es grüßen Euch Birgit und Jürgen.

3 Gedanken zu „Die Anreise

  • 9. Juni 2013 um 20:04
    Permalink

    Hallo Urlauber,
    schön, dass Ihr gut angekommen seit. Das mit den Eisschollen hatte Petra geahnt, aber es wird schon noch wärmer werden. Wir sind mit den Temperaturen hier ganz einverstanden. Auf jeden Fall wünschen wir Euch einen schönen Urlaub.
    Gruß
    die anderen Urlauber

    Antwort
  • 9. Juni 2013 um 22:44
    Permalink

    Na dann, GUTE REISE !!! (Vielleicht könnt ihr ja noch umbuchen von Wohnmobil auf Schlittenhunde…)

    Antwort
  • 10. Juni 2013 um 21:06
    Permalink

    Schön, daß ihr gut gelandet seid. Hatten wir euch nichts vom Abenteuer Heathrow erzählt? Da braucht man gute Schuhe und auch etwas Zeit. Es hilft, Marathonläufer zu sein, aber wem sagen wir das ?
    Euch eine schöne Zeit und viel Spaß

    Siggi und Dino

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.