Wir sind wieder zu Hause ….

so schnell ist die Zeit vorbei gegangen 🙁 schon wieder ist der Urlaub um und morgen geht der Trott (ok ich weiß – nicht mehr lange 😉 ) wieder los. Wie ist es denn nach dem letzten Bericht weiter gegangen?
Wie schon gesagt die Spitze der Bretagne ausgelassen, es ging dann über Quimper, La Fleche, Orleans, Auxerre über die Vogesen bis in das kleine Örtchen Dambach-La-Ville, in dem wir unsere letzte Nacht auf einem Weingut verbrachten. Auf diesem Gut wurden wir vom Senior begrüßt und eingewiesen. Auf die Frage woher wohin antwortete ich „… wir sind heute über die Vogesen gekommen ..“ sagte er „… ach von den Franzosen kommen sie! Denn wir sind Elsässer, wir sind Europäer! In der Vergangenheit haben wir so oft die Herren gewechselt, das wir jetzt Europäer sind!“ Wie ich finde beeindruckende Worte von einem ca. 80-jährigen.
Sonst ist zu sagen, die Tage und die Fahrt dorthin war schön, die Landschaft abwechselungsreich. Für unseren Geschmack schöner als die Küstenstriche, die wir davor befahren haben. An diesen Stellen ist Frankreich noch nicht so mit „Spargeln“ zugepflastert wie bei uns überall, dort kann man die Weite noch geniessen.
Dann machten wir noch einen Abstecher zu meinem Bruder und Sandra und Familie. Am Montag ging es dann über Elend und einen kurzen Blick auf die Harzer Schmalspurbahnen endgültig nach Hause.
Als Resümee können wir sagen: es waren schöne Wochen, meine/unsere schlechten Erwartungen wurden nicht erfüllt. Wir wurden überall freundlich empfangen, die Sprache war überhaupt kein Problem. Die Autofahrer sind im großen und ganzen rücksichtsvoll, die Strassen – naja so wie bei uns. Schön sind die vielen Kreisel, anstelle von Ampeln oder unübersichtlichen Kreuzungen. Aber, naja die Franzosen können eben auch Kreisel fahren 🙂 Wir fanden, das Fahren auf den kleinen und kleinsten Strassen absolut schön! Kommen wir wieder? Wir wissen es nicht, auf jeden Fall nicht an die bisher gesehenen Küsten, lieber ins Binnenland – OK warum nicht, man soll nie nie sagen 🙂
Die Idee von France Passion ist super, wir haben insgesammt 7x auf solchen Plätzen gestanden. Allerdings ist an der Beschreibung zu den Plätzen noch sehr, sehr viel Luft nach oben (will sagen die ist sehr oft chaotisch)
Noch etwas Statistik zum Schluß:
– wir sind total 4.508 km gefahren
– nur in Frankreich sind wir im Schnitt 150 km am Tag gefahren
– unser Womo hat läppische 8 Liter/100 km verbraucht

So, das war’s dann für dieses Jahr und dieses Mal – Vielen Dank dass Ihr uns wieder gefolgt seid, auch wenn die Berichterstattung diesmal nicht so detailliert war. Sollte es aber nächstes Mal weiter weg gehen, dann gelobe ich Besserung.

Tschüüüüss bis demnächst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.